Herausgeber: DVV International – Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V.

Auszug der Website www.dvv-international.de:
„DVV International ist das Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. (DVV). Der DVV vertritt die Interessen der rund 900 Volkshochschulen und ihrer Landesverbände, den größten Weiterbildungsanbietern in Deutschland.

Als führende Fachorganisation im Bereich Erwachsenenbildung und Entwicklungszusammenarbeit setzt sich DVV International seit mehr als 45 Jahren für Lebenslanges Lernen ein. DVV International leistet weltweit Unterstützung beim Auf- und Ausbau von nachhaltigen Strukturen der Jugend- und Erwachsenenbildung…“

Materialien des DVV: Jahresberichte, Wirkungsberichte, Fach- und Positionspapiere, Adult Education and Development (AED), Internationale Perspektiven der Erwachsenenbildung (IPE), Handreichungen Globales Lernen, Curriculum globALE, Materialien bestellen.
> www.dvv-international.de/materialien

Herausgeber: Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins (IQSH)
Zukunftsschule – Heute etwas für morgen bewegen!

Auszug der Website Zukunftsschule.SH > www.zukunftsschule.sh:
„Heute etwas für morgen bewegen!
Über 330 Schulen in Schleswig-Holstein sind es schon und alle anderen können es auch werden: Zukunftsschule! Einmal im Jahr vergibt die Initiative „Zukunftsschule.SH“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan „Heute etwas für morgen bewegen!“ aktiv umsetzen. Das heißt, diese Schulen haben sich für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) im Unterricht und im Schulleben enschieden. Die Auszeichnung gilt jeweils für zwei Schuljahre.“

Materialdatenbank zu allen Themen der Zukunftsschule.SH
> www.zukunftsschule.sh/datenbank

Herausgeber: Welthaus Bielefeld e.V.
Auszug der Website 
> www.welthaus.de

„Bildung/Überblick: Bildungsarbeit hat für das Welthaus Bielefeld seit je her einen hohen Stellenwert. Wir sehen in der Unterstützung von Lernprozessen, die auf ein weltverantwortliches Leben abzielen, eine wesentliche Aufgabe unseres Hauses.

Wir unterstützen Sie, wenn Sie

• Unterricht oder Bildungsveranstaltungen planen
• Materialien, Medien oder Referenten/innen brauchen
• Hinweise auf Ressourcen, Organisationen oder Kontakte benötigen
• eine (schulinterne oder regionale) Lehrer/innenfortbildung durchführen wollen

Globales Lernen
Was ist Globales Lernen?
Globales Lernen als Bildungskonzept
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Unsere Bildungsarbeit orientiert sich an konzeptionellen Überlegungen zum Globalen Lernen, die vor allem durch zivilgesellschaftliche Organisationen und Personen entwickelt und formuliert wurden, ohne dass es hier zu einem einheitlichen, klar definierten Verständnis gekommen ist.

Unser Vorschlag zur Definition lautet: Globales Lernen zielt auf den Erwerb derjenigen Kompetenzen, die Menschen brauchen, um sich in der globalisierten Welt zu orientieren und verantwortlich darin zu leben.

Zu diesen Kompetenzen gehören: Fähigkeit zur Empathie, die Welt aus der Perspektive anderer betrachten können, Interkulturelle Fähigkeiten, Fähigkeit zum Umgang mit Widersprüchlichkeiten, Fähigkeit zum Umgang mit komplexen Systemen, die einfache lineare Lösungen nicht zulassen, Fähigkeit zum Umgang mit schnell veraltendem Wissen und mit Nicht-Wissen.

Unsere Projekte und Angebote
– Aktuelle Bildungsangebote
– Schulen für Globales Lernen
– Global-Goals Radweg in Bielefeld
– Global denken – anders essen
– Referent/innendienste
– Lehrer/innenfortbildungen
– Lernplattform SDGs
– Promotor/innenprogramm NRW

Materialien
Unsere Bildungs-Bags
Downloads eigener Unterrichtsmaterialien
Unterrichtsmodule Globales Lernen in den KLPs von NRW
Datenbanken und Links

Mediothek
Unsere Mediothek/Bibliothek ist Ihre Service-Stelle für das Globale Lernen. Hier können Sie Unterrichtsmaterialien, Fachbücher und Broschüren, Filme und CD-ROMs, Projektkisten und Ausstellungen gebührenfrei entleihen, zahlreiche Publikationen erwerben, sich beraten lassen, im Internet recherchieren oder auch einen Kaffee trinken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.“

Zur Website von Welthaus Bielefeld e.V.  > www.welthaus.de

Herausgeber: World University Service (WUS) – Deutsches Komitee e.V.
Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).
Auszug der Website > www.globaleslernen.de:

„Die Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) ist ein Zusammenschluss von über 90 kooperierender Institutionen und Organisationen, die es sich zum Ziel machen, entwicklungspolitische Bildung und Globales Lernen durch den Einsatz des Internet zu fördern.
Bildungsmaterialien:

Datenbank Bildungsmaterialien
Geprüfte Unterrichts-Materialien zum Download.
Suche (auch kombiniert) nach Themen, Ländern, Zielgruppen und Autoren.

Bildungsmaterialien – aktuell
Aktuelle Unterrichts-Materialien für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit.

Lehrerzeitschriften zum Globalen Lernen
Hier finden Sie aktuelle Ausgaben der Zeitschriften entwicklungspolitischer Organisationen zum Thema Globales Lernen.

Multimedia-Angebote für Globales Lernen
In dieser Rubrik stellen wir zahlreiche „Multimedia-Angebote für Globales Lernen“ aus dem…

Methodensammlungen und -Handbücher zum Globalen Lernen
Hier finden Sie Methodensammlungen für die praktische Umsetzung Globalen Lernens in der Schule und der außerschulischen Bildungsarbeit.“

Zur Website > www.globaleslernen.de

Herausgeber: Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) – Dachverband entwicklungspolitischer Organisationen
Auszug der Website > www.daara.de:

„Träger der Serviceagentur daara ist das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V., BEI. Der Dachverband mit über 80 Mitgliedsorganisationen ist seit seiner Gründung 1994 landesweit aktiv in der Organisation, Unterstützung und Durchführung von Angeboten des Globalen Lernens.

Auf der Website daara finden Lehrkräfte, Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen von Jugendeinrichtungen in Schleswig-Holstein Informationen zu Referent/innen und Lernorten. Die Angebote sind mit einem Hinweis auf spezifische Eignung (Thema, Altersstufe der Zielgruppe) versehen.
Die Lehrkräfte, Erzieher/innen und Interessierte am Globalen Lernen können über die angegebene Adresse mit dem daara-Team in Kontakt treten und sich beraten lassen.

Themen
Armut und soziale Sicherheit in der Welt
Globalisierung
Internationale Abkommen und Auswirkungen
Staatliche und nichtstaatliche Entwicklungszusammenarbeit
Wirtschaft und Finanzen
Gesundheit und Krankheit in der Welt
Nachhaltiger Konsum, Fairer Handel
Nutzung und Schutz natürlicher Ressourcen
Energiegewinnung und -nutzung, Klimaschutz
Artenschutz, biologische Vielfalt
Menschenrechte
Frauen in der Gesellschaft
Migration
Interkultureller Dialog
Kinder in der Einen Welt
Religionen
Frieden und Konfliktarbeit
Land und Leute
Sustainable Development Goals

Downloads
Materialien für den Unterricht und die KiTa
Praxistag Globales Lernen
Referent/innen-Bogen
Sustainable Development Goals (SDGs)
Veranstaltungen
Archiv“

Zur Website > www.daara.de

Herausgeber: netzwerk n e. V.
Auszug der Website > www.plattform.netzwerk-n.org:

„Das netzwerk n e. V. engagiert sich für einen Wandel an Hochschulen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in allen Bereichen hochschulischen Handelns (Betrieb, Lehre, Forschung, Governance) und arbeitet somit an einer gesamt-insitutionellen Transformation der Hochschulen.

Dazu bringen wir vor allem Studierende, aber auch Promovierende und andere Akteure der Hochschullandschaft zusammen. Das Netzwerk fungiert als Vernetzungsplattform, um einen Wissens- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Auch betreibt es aktiv eigenes ‚Capacity building‘ um die Wirksmächtigkeit seiner Mitglieder zu erhöhen. Zusätzlich nimmt es aktiv Einfluss auf die Wissenschaftspolitik auf Bundes- und Länderebene.

• Schon jetzt vereint die plattform n eine Vielzahl an aktiven Nutzern_innen, die begeistert Hochschulen in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung neu denken und transformieren. In zahlreichen Gruppen und Projekten werden Werkzeuge für eine sichere Zusammenarbeit, Vernetzung und Präsentation in einer gemeinsamen Online-Community bereitgestellt.

• Hinter der plattform n steht netzwerk n e.V., ein offenes Netzwerk, das Initiativen und allen interessierten Personen die Möglichkeit gibt, sich zu vernetzen und gemeinsam für eine nachhaltigere Hochschullandschaft einzutreten. Über den Button gelangst du zu unserer neuen Webseite.

MEDIATHEK
Hier findest Du Materialien zum Thema Hochschulen in nachhaltiger Entwicklung.
Unsere Mediathek bietet Dir virtuell verfügbare Lerneinheiten, die sich einerseits für das Wandercoaching nutzen lassen, in anderen Weiterbildungsformaten genutzt werden können sowie auch die Arbeit mit den anderen Formaten ideal unterstützen soll. Dabei möchten wir Euch im open-source-Format zugängliche Bildungsmaterialien als auch ergänzend eigene Materielien multimedial bereitstellen, beispielsweise Themen-Videos sowie Projektvorlagen.

• Grundlagen nachhaltiger Entwicklung
• Nachhaltigkeit an Hochschulen
• Konzeptentwicklung“

Zur Mediathek der Website > netzwerk-n.org/mediathek

Coneeect is an international network of universities that offers interactive training courses for academic entrepreneurship teachers to improve the Entrepreneurship Education across Europe.
> www.coneeect.eu

Herausgeber: Weltethos-Institut der Universität Tübingen
Auszug der Website
 > www.worldcitizen.school

Selbstbestimmt lernen für die Gesellschaft – die Welt für morgen verbessern!
Die World Citizen School ist ein innovatives Bildungsprojekt für über 20 studentische Initiativen am Weltethos-Institut der Universität Tübingen. Über 200 freiwillig engagierte Studierende lernen von- und miteinander, schließen Kooperationen und starten gemeinsam innovative (Bildungs-)Projekte. Bildung wird zur Selbstbildung, Kooperation zum Treiber sozialer Innovationen und gesellschaftliches Engagement wirkungsvoll „von unten“ in die Lehr- und Forschungsaktivitäten der Universität integriert. Träger der School sind unsere Mitgliedsinitiativen. Sie werden durch Moderation und Coaching professionell lernbegleitet.“
> www.worldcitizen.school

Workshop der CAU, Bereich PerLe, der ein Methodenrepertoire zur reflektierten Vorbereitung und Durchführung von Tutorien bietet.
> www.perle.uni-kiel.de/de

Herausgeber: Inspirum gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

Das Projekt zukunftsmacher.sh führt die drei Kieler Hochschulen und eine Vielzahl von (zivil)gesellschaftlichen Akteuren zusammen, um Studierende, Bürger*innen und Schüler*innen dabei zu unterstützen, Changemaker für eine nachhaltige Entwicklung der Region zu werden. (Kurse, Infos, Workshops, Ideen)
> www.zukunftsmacher-plattform.org

Herausgeber: Gemeinschaftsprojekt von FairBindung e.V. (Berlin) und dem Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V. (Leipzig)

Auszug der Website > www.endlich-wachstum.de

„Diese Materialsammlung ist ein Gemeinschaftsprojekt von FairBindung e.V. (Berlin) und dem Konzeptwerk Neue Ökonomie (Leipzig). Entstanden ist die Kooperation mit der Erstellung des Methodenhefts „Endlich Wachstum!“ im Jahr 2012. Wir hatten den Eindruck, dass es an Methoden für die Bildungsarbeit zu dem uns wichtigen Thema Wirtschaftswachstum und Postwachstum fehlte und wollten diese Lücke schließen.

In der Zwischenzeit sind eine zweite Auflage des Hefts sowie weitere Materialien zum Thema und zu angrenzenden Themenfeldern entstanden. Auf dieser Seite wollen wir diese Materialien allen kostenlos zur Verfügung stellen, die in ihrer pädagogischen oder aktivistischen Arbeit zu dem Thema arbeiten. Die Sammlung bietet eine breite Vielfalt an methodischen Ansätzen und Zugängen, um speziell mit jungen Menschen zwischen 15 und 30 Jahren zu Wirtschaftswachstum, seinen Grenzen und Alternativen zu arbeiten.“

Die Materialien
Grundlagen
Die ökologische Dimension
Die soziale Dimension
Die globale Dimension
Mentale Infrastrukturen
Lebensmittel zum Zweck
Perspektiven & Alternativen
English: Beyond Growth
Methodenheft bestellen

> www.endlich-wachstum.de

Herausgeber: S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung

Auszug der Website > www.kita21.de

„Im Rahmen der Bildungsinitiative KITA21 unterstützt die S.O.F. Kindertageseinrichtungen mit dem Angebot von Fortbildung, Beratung und Vernetzung bei der Einführung und Weiterentwicklung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. So trägt die Stiftung dazu bei, dass immer mehr Kitas zu Lernorten nachhaltiger Entwicklung und Kinder zu Zukunftsgestaltern werden.“

> www.kita21.de

Herausgeber: World University Service, Deutsches Komitee e.V.

Seit 1950 aktiv für das Menschenrecht auf Bildung, Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd
> www.informationsstelle-nord-sued.de
> www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de
Viele interessante Hinweise und Projektbeispiele finden Sie im Newsletter
> Newsletter Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 126, Oktober 2017.pdf

Umweltschutz / Klima / Wasser / Meer

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU)

Auszug der Website von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU)  www.umweltbildung.de:
„Die Arbeitsgemeinschaft Natur und Umweltbildung ist der Dach- und Fachverband von inzwischen ca. 1160 Umweltzentren, Initiativen, AnbieterInnen, FreiberuflerInnen/Selbständigen und weiteren Einzelpersonen, die in der außerschulischen Umweltbildung tätig sind. Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder auf Bundesebene. Bundesverband und Landesverbände arbeiten dabei intensiv und kollegial zusammen.

Durch Weiterbildungen, Beratung und Tagungen erweitern wir die Kompetenzen unserer Mitglieder. Mit unseren Projekten setzen wir neue Trends und fördern Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der außerschulischen Umweltbildung.
Wir vernetzen Umweltzentren und freiberuflich Tätige untereinander und unterstützen Kontakte zu anderen Partnern.
Mit unseren Internetseiten, dem Informationsdienst ökopädNEWS und unserer Mailingliste informieren wir unsere Mitglieder und Interessierte über aktuelle Themen und Trends.“

Nachhaltigkeit lernen
> www.umweltbildung.de/nachhaltigkeit

Herausgeber: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) – Friends of the Earth Germany
„Der BUND setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt – damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt.“ (Quelle: BUND, www.bund.net)

> Publikationen des BUND

Herausgeber: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Auszug der Website des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH www.wupperinst.org:

„Die Mission des Wuppertal Instituts
Das Wuppertal Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für Übergänge zu einer nachhaltigen Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen Ressourcen-, Klima- und Energieherausforderungen in ihren Wechselwirkungen mit Wirtschaft und Gesellschaft. Die Analyse und Induzierung von Innovationen zur Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung bilden einen Schwerpunkt seiner Forschung.

So heißt es im „Mission Statement“. Im Fokus der Forschung des Wuppertal Instituts stehen Transformationsprozesse zu einer Nachhaltigen Entwicklung. Die Forschungsarbeiten hierzu bauen auf disziplinären wissenschaftlichen Erkenntnissen auf und verbinden diese bei der transdisziplinären Bearbeitung komplexer Nachhaltigkeitsprobleme zu praxisrelevanten und akteursbezogenen Lösungsbeiträgen. Problem, Lösungsansatz und Netzwerke sind dabei gleichermaßen global, national sowie regional/lokal ausgerichtet.

Die Themen im Überblick: Klima, Energie, Ressourcen, Kreislaufwirtschaft, Wohlstand, Stadtwandel, Wirtschaft, Mobilität, Wissen“

Publikationen finden Sie unter
> wupperinst.org/publikationen

Herausgeber: Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit
In der Infostelle Klimagerechtigkeit engagieret sich das Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit seit Jahren in der Bildungsarbeit zum Thema Klimagerechtigkeit. Im Zuge dieser Arbeit wurde eine Online-Sammlung von Methoden, Arbeitsblättern und Unterrichtskonzepten ermöglicht. Die Materialien stammen von bundesweiten Anbieter*innen und zeigen damit das große Netz derer, die zu Aspekten von Klimagerechtigkeit arbeiten. Auch Filme, Hörbücher, Experimente und Spiele für verschiedene Altersgruppen werden in der Klimamediathek vorgestellt und laden dazu ein, sich dem Thema auf unterschiedlichste Weise anzunähern.

Logo Mediathek der Infostelle Klimagerechtigkeit

> www.klimamediathek.de

Herausgeber: Schutzstation Wattenmeer
Im Wissensbereich der Homepage werden verschiedene Aspekte des Wattenmeeres aufgegriffen.
> www.schutzstation-wattenmeer.de/wissen

Im Bereich Unterrichtsmaterial „Watt für Fortgeschrittene“ werden Unterrichtsbausteine, Hintergrundinfos, ein Watt-Glossar und Fotos zur Verfügung gestellt. Die angebotenen Bausteine können im Unterricht, aber auch zur Ausarbeitung von Arbeiten oder als Vorbereitung für eine Klassenfahrt genutzt werden. Die angebotenen Themen sind: „Kieselalgen und Plankton “ sowie “ Miesmuscheln und Pazifische Auster „.
> www.schutzstation-wattenmeer.de/unterrichtsmaterial

Herausgeber: azv Südholstein AöR
Infomaterial rund um das Thema Wasser / Abwasser, z.B. „Die Toilette ist kein Mülleimer – Flyer zum Gewässerschutz im Haushalt“, „Alltäglicher Wasserverbrauch – So viel Wasser benötigen wir durchschnittlich im Alltag.“ des azv Südholstein AöR
> www.azv.sh/infomaterial

Nachhaltiger Konsum

Herausgeber: UNESCO-UNEP
Schulungsmaterial für verantwortungsbewussten Konsum – DAS HANDBUCH

> BroschuereYouthXChange.pdf

Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
„Das Unterrichtsmaterial „Umweltfreundlich konsumieren“ (Schüler- und Lehrerheft) bietet viele kreative und leicht in den Unterricht zu integrierende Ansätze und Beispiele. Es liefert Unterrichtsideen für die Schulklassen 5.–12./13. und für fast alle Unterrichtsfächer (siehe Übersichten auf Seite 6). In der Regel sind die aufgeführten Unterrichtsvorschläge für Einzel- oder Doppelstunden konzipiert. Ausnahmen sind vermerkt. Durch zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten und Projektideen lassen sich die einzelnen Unterrichtseinheiten jedoch meist auch zu Unterrichtsreihen, Projekten und Angeboten für den offenen Ganztag weiterentwickeln.
Das Unterrichtsmaterial bietet Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern eine große Bandbreite an Methoden – von der Denk-Hüte-Methode über die Schulbegehung, das World-Café, die Zukunftswerkstatt oder die Mystery-Methode bis zu Rollenspielen, Pro-Kontra-Diskussionen und selbst organisiertem Lernen (SOL).“ (Quelle: BMU, www.bmu.de)

> Umweltfreundlich konsumieren Lehrerhandreichung.pdf

Herausgeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
„Was hat die Ernährung mit dem Klima zu tun? Für den Klimawandel gibt es viele Gründe. Auch unsere Ernährungsweise spielt dabei eine beträchtliche Rolle. Damit wir täglich aus einer Fülle von Nahrungs- und Genussmitteln auswählen können, ist viel Energie notwendig. So steht in Deutschland der Energieeinsatz für die Ernährung auf Platz 2, gleich nach dem Energiebedarf fürs Wohnen. Zudem ist bei uns die Ernährung für etwa 20 Prozent der Treibhausgase verantwortlich. Wer also bewusst isst und trinkt, kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das vorliegende Themenheft beleuchtet Hintergründe und macht Zusammenhänge deutlich. Es gibt aber auch Tipps für eine klimafreundliche und nachhaltige Ernährung.“  Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
(Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, www.um.baden-wuerttemberg.de)

> Themenheft Nachhaltigkeit auf dem Teller.pdf

Herausgeber: NaSchNetz GbR, Netzwerk für Nachhaltigkeit in Schleswig-Holstein
NaSchNetz GbR (www.naschnetz.de) hat eine Auflistung der Materialien zum Thema „nachhaltiger Konsum“ von unterschiedlichen Herausgebern zusammengestellt, mit denen sie am häufigsten arbeiten:

> Literatur-/ Broschüren-Verzeichnis Nachhaltiger Konsum.pdf

Mobilität

Herausgeber: Verkehrsclub Deutschland e.V.
„Alt und Jung unterwegs – Wir fördern mit unseren Projekten eine sozial verträgliche und möglichst umweltschonende Mobilität von Jung und Alt. Kinder sind unsere Zukunft und sie werden die Mobilität der Zukunft bestimmen. Deshalb legen wir mit verschiedenen Projekten ein besonderes Augenmerk auf die Mobilitätsbildung von Kindern und Jugendlichen. Für ältere Menschen stellt es oft eine besondere Herausforderung dar, mobil zu bleiben. Dabei unterstützen wir sie auf ganz praktische Weise. Denn nachhaltig mobil zu sein erfordert oft ein Umdenken.“ (Quelle: Verkehrsclub Deutschland e.V., www.vcd.org)

Übersicht des Bildungsangebotes
> mobilitaetsbildung

Bildungsmaterial für Berufs- und Hochschulen und außerschulische Bildungseinrichtungen
> bildungsmaterialien des vcd

Das Praxishandbuch „50 Spiele für mobile Kinder – Praxisnahe Anregungen für eine nachhaltige Mobilitätsbildung im Elementarbereich“
> 50 Spiele für mobile Kinder